Freitag, März 23, 2007

was mir fremd ist: menschen, die gegen systeme kämpfen, weil sie meinen zu wissen wie sie funktionieren und dann auch noch visionen für ein zukünftiges, besseres system haben. systeme! mein neues shampoo behauptet ebenfalls, ein wirkungsvolles system zu besitzen, ja, eine spezielle formel gar, die das haar reinigt und befreit, aber es brennen und tränen mir nur die augen, blind torkel ich aus der dusche.

13 Comments:

Anonymous mek said...

Revolutionen gehen eben nicht ohne ein bisschen Gewalt.

12:43 nachm.  
Blogger undundund said...

als ich gestern nach hause ging, pfiff ich etwas vor mir her, und erst später fiel mir auf, dass es das bisschen totschlag von den zitronen war.

nu. dass revolutionen resp. veränderungen mit gewalt einhergehen müssen, halte ich nicht für zwingend, und wenn sie es tun, haftet dem immer ein paradox an.

12:57 nachm.  
Anonymous eon said...

Deswegen hält das Ganze dann auch nur wieder bis zur nächsten Revolution.

1:32 nachm.  
Blogger undundund said...

und dann diese verallgemeinerungen immer. die gesellschaft, das bürgertum - alles durchschaut und verstanden. den masterplan für die zukunft natürlich in der tasche, kein problem, wenn dies und wenn das, dann, ja dann, und im auge stets das wohl der gesellschaft (wie läßt sich das messen bzw. handlungen diesbezüglich beurteilen?).

jedenfalls: denke ich ein wenig über mich nach, so scheint mir das gesellschaftsverändernwollen eine einfachere sache zu sein als nichtraucher zu werden.

1:32 nachm.  
Anonymous blue sky said...

Ich hatte übrigens mal ein Duschgel, das behauptete, es "arbeite in Harmonie mit meinem hauteigenen Feuchtigkeitssystem". Ich hab's dann umgehend sozialversichert.

7:23 nachm.  
Blogger undundund said...

das war dann wohl ein hippie-shampoo, herr blue sky.

ich selbst vertraue seit jahren "schauma hopfen", von dem testberichter "zerfer" berichtet, die vorteile beständen in hopfen und haare weicher, wohingegen die verschlusskappe, verschlusskappe, verschlusskappe als nachteilig empfunden wird.

zerfers einschätzung, dass das shampoo eigentlich nichts besonderes sei, es ist halt nur hopfen, aber dass hat mich ja halt auch schließlich zum kauf dieses produktes veranlasst, kann ich nur bestätigen, wohingegen ich seine erfahrung, das shampoo mache das haar ein wenig spitze, vor allem in den spitzen nicht bestätigen kann.

seine auf den 4. juli (!)des jahres 2002 datierte aufforderung an schauma, die verschlussklappe zu optimieren, scheint bei den verantwortlichen stellen in den schwartzkopf´schen entwicklungslabors gehör gefunden zu haben, jedenfalls kommt bei mir niemals schon shampoo raus, wenn ich gar nicht drücke, auch nicht massenweise.

7:59 nachm.  
Anonymous blue sky said...

Hippies und arbeiten?

Ah, Sie lesen offenbar auch gern in diesen Portalen, wo sich Mitbürger in 200 Zeilen über Tütensuppen auslassen. Ich könnte mich da manchmal wegschmeißen. (Das Hopfen-Shampoo habe ich auch schon länger, dabei bin ich gar kein Bier-Fan.)

8:15 nachm.  
Anonymous nömix said...

"Wer Visionen hat, sollte zum Art gehen." befand (der ehem. österr. Bundeskanzler) Franz Vranitzky kurz & bündig. Sehr pragmatisch.

9:12 nachm.  
Anonymous Opa said...

Und ich dachte bisher, Helmut Schmidt habe das gesagt. Da hat wohl einer nachgeplappert.

4:31 vorm.  
Anonymous Opa said...

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." - Über Willy Brandts Visionen im Bundestagswahlkampf 1980, zitiert im Spiegel 44/2002, S.26

4:53 vorm.  
Blogger undundund said...

ah, da haben sie natürlich recht, herr blue sky (aber ich glaube, das "arbeiten" ist hier im sinne von "sich einfühlen" verwendet worden).

und die visionen scheinen ja reinstes politikvokabular geworden zu sein, wobei ich ehrlich sagen muss, dass ich so eine richtige vision auch mal gern hätte.

11:40 nachm.  
Anonymous Opa said...

Das sehe ich anders. Wahrscheinlich möchte Herr nömix nur nicht heim ins Reich.

7:52 vorm.  
Anonymous simplex said...

@opa: Herr nömix möchte vermutlich eher reich ins Heim - was ich selbst auch für die bessere Alternative halte.

11:14 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home