Samstag, Januar 20, 2007


was viele bislang nicht wussten: nachdem martin luther seine 95 thesen an das portal der schlosskirche zu wittenberg festgenagelt hatte, befestigte der dompropst einen kostenvoranschlag für die reparaturkosten an der haustür des reformators.

9 Comments:

Anonymous simplex said...

Mit Tesafilm wäre das nicht passiert.

11:42 nachm.  
Blogger neoBlogist said...

Wer weiß wie sich die Reformation mit Tesafilm entwickelt hätte...

12:25 nachm.  
Blogger undundund said...

gone with the wind womöglich, wenn ein kyrill eleison vom himmel gefallen wär, wie es schon der prophet zacharias zu berichten wusste: "und der HERR wird über ihnen erscheinen, und seine pfeile werden ausfahren wie der blitz, und gott der HERR wird die posaune blasen und wird einherfahren in den stürmen vom südland."

5:11 nachm.  
Blogger Oles wirre Welt said...

Wäre statt nageln nicht auch wiederabwaschbare Farbe eine Idee gewesen?

9:28 vorm.  
Blogger undundund said...

die 95 thesen als graffito - das hätte was gehabt. romanes eunt domum kwasi.

3:35 nachm.  
Anonymous Der lustige Papist said...

Zu einer recht seltsamen Verwechslung kam es dann
später, als die Reformatoren auch im schönen Chablis im
Burgunderland die 95 Thesen an das Tor des Gotteshauses annageln
lassen wollten. Sie beauftragten einen zugereisten Ostpreußen und
ehemaligen Hufschmied damit, welcher jedoch, wie
zumeist, des süßen Weines voll, statt "95 Thesen" "95 Ejsen" verstanden hatte - das höchst peinliche Ergebnis ist noch heute an der Chabliser Kirchtür zu besichtigen:

http://www.yonne-89.net/images5/ChablisPorteCollegiale.jpg

4:06 nachm.  
Blogger undundund said...

die einen machen wein aus wasser, die anderen eisen aus thesen (sehr hübsch ist die tür ja nicht, also diese ganzen hufeisen da, schon gomisch).

4:22 nachm.  
Anonymous Der lustige Papist said...

Kar nicht gomisch - kennte das Ketzer- & Heidenpack
nur den Hl. Leonhard, den allerkatholischsten Pferde-
und Bondage-Patron:

http://www.erzbistum-muenchen.de/EMF112/EMF011113.asp
(Des Rätsels Lösung in den Abschnitten "Brauchtum und Verehrung" - "Darstellung, Attribute, Patronate")

11:35 vorm.  
Blogger undundund said...

die großen leonhardifahrten landauf und landab in grafing, kreuth, tölz und fürstenfeldbruck sind ja auch in ganz bayern weltbekannt.

4:08 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home