Montag, November 13, 2006

herrenlose gebäckstücke.

13 Comments:

Anonymous 500beine said...

verdächtig ist zunächst mal alles.

2:34 nachm.  
Blogger undundund said...

es stand in der zeitung!

5:28 nachm.  
Blogger Oles wirre Welt said...

das überzeugt.

12:18 nachm.  
Anonymous arboretum said...

Am besten sofort auffuttern, bevor sie sich ein anderer schnappt.

11:26 nachm.  
Blogger undundund said...

watt? davor wird doch immmer so gewarnt!

(herrenlose herrentorten.)

11:32 nachm.  
Blogger undundund said...

oder mein´ ich jetzt eigentlich die herrencreme.

... den spruch mit dem "herrenlosen gebäckstück" sah ich übrigens gerade ebend in einer kneipe an exponierter stelle.

11:34 nachm.  
Blogger kein einzelfall said...

Gänsefleisch in Dresden und Umgebung öfter antreffen, Gebäckstücke.

2:14 vorm.  
Blogger undundund said...

liebe frau kein einzelfall,

bis jetzt hatte ich sie in die kategorie "nimmt keine bewußtseinserweiternden substanzen" eingeordnet.

;)

4:14 nachm.  
Blogger kein einzelfall said...

Teurer undundund,

bewusstseinserweiternde Ausflüge in den Osten: Was dort phonetisch geboten wird, da müssen sich die Halluzinogene gewaltig anstrengen, um mithalten zu können. ;)

7:39 nachm.  
Anonymous arboretum said...

Herr undundund, nur so wird das Schlimmste verhindert.

12:22 vorm.  
Anonymous croco said...

Domaten in den Dopf, das liebt Herr Lafer auch,und der ist aus einem andere Gau.

11:13 vorm.  
Blogger lenede said...

verwaist wahrscheinlich. anstatt mitleid zu haben. wir deutschen sind ja so herzlos.

4:45 nachm.  
Blogger Pe said...

Das erinnert mich an damals, als ich in der Redaktion mal die Kolumnenzeile "Reisgebäckversicherung" durchgehen ließ.

8:38 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home