Donnerstag, Juni 01, 2006

8 Comments:

Anonymous Fassadeur said...

Maurer in der Schwebe.

2:50 vorm.  
Anonymous Mlle Händel said...

Dieser Renovierungswahn überall. Gibt sowieso nicht genug zahlende Menschen für die neuen schicken Wohnungen hinter pastellfarbenen Fassaden.

9:52 vorm.  
Blogger F said...

Die Gerüstbauer, die sind hier schlimmer als die Mafia.

9:53 vorm.  
Blogger undundund said...

ich habe mal irgendwo das wort urinfarben in zusammenhang mit der farblichen ausgestaltung einiger renovierten wohnungen aufgeschnappt.

12:22 nachm.  
Blogger undundund said...

-n
+r

12:23 nachm.  
Blogger Oles wirre Welt said...

Der werte Herr hieß, glaube ich, Herbert und hatte eine heimliche Vorliebe für Fliedersträuche, Heineken und Stricksocken.

1:08 nachm.  
Anonymous Mlle Händel said...

"Urinfarben" trifft dieses Elend ganz gut.
Und Herbert teilt seine heimlichen Vorlieben mit einem großen Teil der Bevölkerung, würde ich sagen. Wobei die Biersorte dabei wohl variieren dürfte.

1:27 nachm.  
Blogger kein einzelfall said...

Den tapferen Bayern, der mittels heimatsprachlichem Navigationsgerät den Weg gefunden hat, focht das alles nicht an. Hier, in der liberalen Großstadt, konnte er am hellen Tag dem schönen Brauch des Fensterlns frönen. Wenn man dabei auf die Sepplhosen verzichtete, enthielten sich sogar besserwisserische Rentenempfänger eines Kommentars und zogen zügig ihrer Wege.

6:36 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home