Dienstag, Mai 02, 2006

heute in der staatsbibliothek meinen mit jacobs-kaffee aufgegossenen tee der servicekraft vorgezeigt (sie erinnern sich vielleicht).

6 Comments:

Anonymous mcwinkel said...

Au Backe, das klingt nach Ärger!

9:20 nachm.  
Blogger undundund said...

ganz im gegentum, herr winkel! die kassiererin so zack den teebeutel herausgelupft und flugs der kollegin im back-office-bereich den frisch gebrühten kaffee auf den tisch gedonnert. und ich durfte mir einen neuen tee aufgießen (diesmal mit wasser). kos-ten-los. von wegen service-würste!

9:27 nachm.  
Blogger Pe said...

Mindestens drei unerträgliche Wortwitze in einem Kommentar, ich sorge mich.

11:57 vorm.  
Blogger undundund said...

ja. ich bin gerade auch am überlegen. keine spannkraft mehr da. ich glaube, mir geht es zu gut.

12:00 nachm.  
Blogger undundund said...

obwohl, wenn es mir zu gut gehen würde, das wäre ja noch was.

12:02 nachm.  
Blogger Pe said...

Zu gut ginge es dir wohl, würde ich meinen nächsten Berlinaufenthalt ankündigen.

12:57 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home