Dienstag, April 11, 2006

erstaunlich.

prof. dr. heinz riesenhuber und seine fliege sitzen tatsächlich noch im bundestag.

16 Comments:

Blogger neoBlogist said...

immerhin einer der sich zu kleiden weiß.

1:20 nachm.  
Blogger Oles wirre Welt said...

Hattest Du Sorge, sie könnten weggeflogen sein? :)

1:41 nachm.  
Blogger Turnschuhmädel said...

Süß. Besonders die Ohren.

1:58 nachm.  
Blogger Oles wirre Welt said...

Die sind definitiv größer als meine. ;)

3:28 nachm.  
Blogger kein einzelfall said...

Eine Vergangenheit als Chemiker* streift man nicht mal eben so ab. Die bleibt. Wenn's sein muss, auch mit im Bundestag.

(*tragen keine Krawatten wg. Verbrenn-, Verätz-, Versonstwiereaktionsgefahr)

4:15 nachm.  
Anonymous waschsalon said...

und den gibts auch noch im bundestag:

5:00 nachm.  
Anonymous croco said...

Ohne Fliege erkennt ihn kein Mensch.....

7:30 nachm.  
Blogger undundund said...

ganz recht, neoblogist - old school könnte man sagen.

und die angelsächsische formung der ohren, lieber ole und liebes mädel, die hebt doch eher noch das aristokratische dings hervor.

k.e.: ist das wahr? hört sich für meine ohren nämlich ein bisschen zu logisch und einleuchtend an.

und der herr mierscheid, herr waschsalon, der ist mir auch schon hie und da untergekommen - weiß gott, was der noch alles anstellen wird.

abschließend bleibt natürlich zu fragen, liebe(r?) croco, ob andererseits ohne menschen die fliegen würden erkannt werden. was mich jetzt gerade auch fast ein bisschen ins grübeln bringt, denn dieser herr hier stellte einst die kühne behauptung esse est percipi vel percipere, also: sein heißt wahrgenommen werden oder wahrnehmen - was natürlich für die fliege nicht eben ohne bedeutung sein dürfte.

vielleicht weiß der herr prof. riesenhuber hierüber rat.

10:43 nachm.  
Blogger undundund said...

auf. stellte die these auf.

10:45 nachm.  
Blogger undundund said...

behauptung. stellte die behauptung auf.

10:45 nachm.  
Anonymous simplex said...

@ waschsalon: der Mierscheid soll ja sogar ein Neffe von Edmund Dräcker sein. Der Riese Huber ist aber zum Glück mit keinem von beiden verwandt.

11:08 nachm.  
Blogger kein einzelfall said...

(@undundund: Es ist die lautere Wahrheit.
Der Chemiker an sich pflegt gern die Logik der reinen Vernunft und kleidet sich zweckmäßig.)

8:55 vorm.  
Blogger samoafex said...

Hm... Politiker mit Fliegen. Ich als Österreicher habe da ja keine guten Erfahrungen.

Früher, da hieß es noch: Jöh, schau, der Kleine mit der Fliege!

Seit er der Chef ist, ist er übrigens Krawattenträger.

Das Wolferl.

11:34 vorm.  
Blogger Oles wirre Welt said...

Der Mierscheid soll doch aus der SPD ausgetreten sein. Auch wenn es ihn nicht gibt. Was es nicht alles gibt. :)

12:51 nachm.  
Anonymous isohyete said...

Ich fürchte, ich war mal im Wahlkreis von dem Herrn wohnhaft. Da hingen dann zur Wahl Plakate, auf denen nur eine große gemalte Fliege zu sehen war, sonst nur noch die corporate identity der Partei. Ist schon ein paar Wahlen her, aber ich glaube, er ist sogar direkt gewählt worden. Dürfen Fliegen in den Bundestag?

10:34 vorm.  
Blogger undundund said...

jawohl, fliegen dürfen in den bundestag. bester beweis: kurz darauf stand ihnen auch das öffentlich-rechtliche fernsehen zur gänzlich freien verfügung.

12:00 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home