Mittwoch, Februar 01, 2006

winterimpressionen.

morgens, im sessel sitzend, für zehn minuten das vom bücherregal herabhängende lesebändchen betrachten. dabei eine bananenschale in der hand halten. kein radio.

anschließend zur bushaltestelle. geld verdienen fahren. im gegenüberliegenden park dem mitte-dreißig-pärchen zuschauen wie es vergeblich versucht, mit ihrem schlitten den vereisten hang hinaufzukommen. ein jogger.


ein mädchen wirft ein stöckchen, ihr hund hechelt ordnungsgemäß hinterher. auf der vereisten fläche gerät er ins schlingern und klatscht gegen einen baum.

so ist er, der winter.

14 Comments:

Anonymous dolce vita said...

Kauend im Sessel gesessen?

2:22 nachm.  
Blogger undundund said...

nein, einfach nur gesessen. und die bananenschale in der hand vergessen.

2:26 nachm.  
Blogger Pe said...

Eine großartige Jahreszeit.

2:47 nachm.  
Blogger undundund said...

nicht wahr. stand-by für alle.

2:58 nachm.  
Blogger Pe said...

Niemand versucht, einem seine mediterran inspirierte Lebensfreude aufs Auge zu drücken.

3:14 nachm.  
Anonymous mcwinkel said...

So ist er, der Baum.

4:41 nachm.  
Anonymous burnster said...

Bitte schreib groß. Großartig schreibst du ja schon.

4:48 nachm.  
Blogger undundund said...

stimmt eigentlich, der baum ist auch so ein apathischer geselle.

und, burns, ein paar mal überlegt habe ich mir das jetzt auch schon, das mit dem wieder-groß-schreiben. mal sehn.

6:17 nachm.  
Anonymous sabbeljan said...

widerspreche dem burnster nie, nur jetzt mal. bin auch ein kleinschreiber. soll auch so bleiben. es sei denn es werden ueberzeugende gruende genannt.

7:13 nachm.  
Blogger kein einzelfall said...

Dieser Winter, ein eiskalter Charakter. Oder wie die jungen Leute sagen würden: Cool.

7:43 nachm.  
Blogger Oles wirre Welt said...

kann burns Mal Wieder nur nach dem m(und) Plappern. zumindest zur hälfte. denn Die groß- und Kleinschreibung ist Mir bei Tollen texten Egal.

7:45 nachm.  
Blogger romanlibbertz said...

und zwar genauso, sehr schöne metaphern, danke

12:18 nachm.  
Anonymous 500beine said...

im sitzen 10 minuten ein baumelndes lesebändchen betrachten, frühmorgens, das ist wie chinesisches schattenboxen im park, nur mehr im sitzen. sitziger.

9:26 vorm.  
Blogger undundund said...

da hat nichts gebaumelt. der hund hat sich allenfalls vergeblich aufgebäumt.

3:47 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home